Notariat Header

 
 

Vor- und Nachteile der Grundstücks-GbR

Der Erwerb eines Grundstücks durch eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts hat gegenüber dem Erwerb durch Bruchteilseigentümer einige Vorteile, die sich vor allem bei teilweiser Weiterveräußerung zeigen: die Veräußerung von einzelnen Anteilen der GbR ist in der Regel grunderwerbsteuerfrei. In Zeiten steigender Grunderwerbsteuersätze sind 6,5 % (Schleswig-Holstein) oder 6 % (u.a. Berlin) auf den Kaufpreis ein Argument.

 

Weiterlesen ...

Die Vertretung der Grundstücks-GbR

Ein grundbuchtauglicher Nachweis zur Vertretung einer bestehenden Gesellschaft bürgerlichen Rechts, auf die Grundeigentum übertragen werden soll, ist nicht erforderlich, wenn auf der Erwerberseite alle als deren Gesellschafter bezeichnete Personen den notariellen Vertrag abschließen.

OLG München, Beschl. v. 13. 1. 2012 − 34 Wx 411/11, NJOZ 2012, 1249

 

Stand: Oktober 2012

 

Weiterlesen ...

Die Grundstücks GbR im Grundbuchverfahren – Teil II

Ein grundbuchtauglicher Nachweis zur Vertretung einer bestehenden Gesellschaft bürgerlichen Rechts, auf die Grundeigentum übertragen werden soll, ist nicht erforderlich, wenn auf der Erwerberseite alle als deren Gesellschafter bezeichnete Personen den notariellen Vertrag abschließen.

OLG München, Beschl. v. 13. 1. 2012 − 34 Wx 411/11, NJOZ 2012, 1249

 

Stand: Juni 2011

 

Weiterlesen ...

Baugruppen im Grunderwerbsteuerrecht

Baugruppen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, wenn es um die Verwirklichung des Wunsches zur eigenen Wohnung geht. Die Gründe liegen auf der Hand: meist liegt der Quadratmeterpreis deutlich unter einem vergleichbaren Angebot eines Bauträgers oder bei einem bereits fertiggestellten Objekt, häufig lässt sich besser auf die Gestaltung des eigenen Wunschobjekts einwirken.

 

Stand: Mai 2011

 

Weiterlesen ...

Die Grundstücks GbR im Grundbuchverfahren

Die rechtsfähige Gesellschaft bürgerlichen Rechts hört nicht auf, die Rechtsprechung zu beschäftigen. Seit der Entscheidung des OLG München vom 17.08.2010 34 (Wx 98/10, NZG 2010, 1263, nicht rechtskräftig) vergeht kaum ein Monat, in dem nicht eine weitere OLG – Entscheidung zum Thema ergeht. Soweit ersichtlich waren folgende weitere Entscheidungen relevant: OLG Hamm, NotBZ 2011, 44; OLG Schleswig, DNotZ 2010; OLG Saarbrücken, DNotZ 2010, 301; KG, NZG 2011, 61; OLG Nürnberg, NotBZ 2010, 315; OLG Oldenburg, NotBZ 2010, 388 = ZfIR 2010, 723; OLG Dresden, NotBZ 2010, 463; OLG Brandenburg, NJW-RR 2011, 166.

 

Stand: März 2011

 

Weiterlesen ...

Der Maklervertrag

Ein privatrechtlicher Vertrag, der ein Geschäft über eine unbewegliche Sache zum Gegenstand hat oder auch den Nachweis eines solchen bringt.

 

Stand: Juni 2008

 

Weiterlesen ...

Anbieterangaben:

Ihde & Partner Rechtsanwälte, Schönhauser Allee 10-11, 10119 Berlin
Tel:  0049 (0)30 - 4431 86 60
Fax: 0049 (0)30 - 4431 86 79
Email:  notariat[at]ihde.de

 

FacebookTwitterGoogle Bookmarks